Piskes Marktgeschichte
1960


Start des Imbissstandes auf dem Wolfenbüttler Wochenmarkt.
Schlachterei Walter Heinze, Doktorkamp, Wolfenbüttel verkaufte auf dem Wochenmarkt jeweils samstags schlesische Wurstwaren aus eigener Herstellung. Durch die Krankheit der einzigen Verkaufskraft sprang die Tochter, Gisela Piske, geborene Heinze im Verkauf ein und führte diese Tätigkeit weiter, da besagte Kraft nie wieder zurückkehrte.
Wenig später erweiterte man das Angebot mit Imbisswaren. Das Sortiment beinhaltete nunmehr Brat- und Bockwurst. Der Stand bestand aus einem zusammen schraubbaren Holzgerüst, umhüllt mit einer rot/weiß-gestreiften Zeltplane, Holzbohlen stellten den Tresen dar.

Stand 1967
1963
Der Ehemann, Erhard Piske, half ebenfalls auf dem Marktstand aus und baute nach 3 Jahren ein Eisengestänge, welches man der Einfachheit halber nur noch zusammenstecken und nicht mehr schrauben musste.

1967
Die Eisenkonstruktion war sehr schwer und der Aufbau ebenfalls sehr mühselig. Der Cousin von Gisela Piske, Michael Grundmann, Halchter, baute den ersten kleinen Verkaufswagen, nach Wünschen von Gisela Piske.
der erste Wagen  1970
1970
Eine zusätzliche Hilfskraft wurde notwendig, denn das anfangs sehr schlechte Geschäft (10-15 Bratwürstchen am Vormittag) verbesserte sich im Laufe der Jahre zunehmend. Erhard Piske durfte schon lange nicht mehr mitarbeiten, da er inzwischen Beamter bei der Bundesbahn wurde. So suchte Gisela Piske eine Hilfe und fand sie in Frau Isabella Richter, die mehr als 30 Jahren im Geschäft als treue Kraft mitarbeitet.
Wagen 1968
1974
Silvana Piske (14-jährige Tochter) besuchte damals das Gymnasium im Schloss und musste nach der Schule samstags auf dem Wochenmarkt einspringen, was allerdings widerwillig geschah, da sich die Schulkollegen nach der 4. Stunde regelmäßig auf der "Langen" , gemeinsam mit Schülern von der Grossen Schule trafen.
1975
Frau Rita Behne aus Königslutter trat als weitere zuverlässige Kraft dem Verkauf bei und ist bis heute (als Ulknudel) nicht mehr wegzudenken.

Rita
1979
Ein weiterer größerer Wagen wurde gebaut, weil die Kapazitäten nicht mehr ausreichten.
Wagen 1979
1989
Auch dieser Verkaufswagen hatte bald ausgedient und Gisela Piske ließ einen weiteren Verkaufswagen in Hannover nach eigenen Wünschen und Angaben bauen, der in dieser Form noch heute besteht. Silvana Piske (seit 1985 Preuße) verschlug es zwecks Studium der Chemie 1978 an die RWTH Aachen, sie kam jedoch regelmäßig an den Wochenenden in die Heimatstadt zurück, um ihr schmales Studentenbudget aufzubessern. Diese Tätigkeit wurde auf den Mittwoch-Markt ausgedehnt, da sich nach dem Vordiplom der Studienort nach Braunschweig veränderte. Weder die sich nach Abschluß des Studiums an der Tu Braunschweig anschließende Tätigkeit im Chemischen Untersuchungsamt Braunschweig noch der Wechsel an die Ruhr-Universität Bochum, an der sie 1988 zum Dr.-rer. nat. promovierte, konnten sie an der weiteren Tätigkeit samstags im Wolfenbütteler Imbissstand hindern.
Silvana Preusse geb. Piske
1992
Gisela Piske zog sich mehr und mehr aus dem Marktgeschehen zurück, ist aber im Hintergrund stets präsent und hilft nach wie vor als Urlaubsvertretung an den Markttagen aus.
Wagen  Weihnachten 1994
1999
Silvana Preuße verleiht dem Wagen 1999 ein neues "outfit"; braune Holzbalken in der Decke wurden durch einen blauen Anstrich ersetzt; eichen-furnierte Verkaufsflächen wichen einer moderneren hellgrauen Beschichtung...
Wagen  Weihnachten 2001

Das Angebot hat sich im Laufe der Jahre stets erweitert; die ausgewählten Lieferanten der Ware garantieren Spitzenqualität. Anfangs lieferte der Vater von Gisela Piske, Schlachtermeister Walter Heinze, die Ware; sein Nachfolger Horst Bartels in den Geschäftsräumen am Doktorkamp, in Wolfenbüttel seinerzeit bekannt für seine ausgezeichnete qualitativ hochwertige Ware folgte. Seit dessen Geschäftsaufgabe im Jahr 1995 lieferte Ferdinand Göthe, die Wurstwaren an Firma Piske. Seit Oktober 2006 ist Fleischereimeister Jens Neubauer (Betriebswirt des Handwerks) für die ausgezeichneten Wurstspezialitäten in unserem Grillstand verantwortlich. Sie finden ihn in Braunschweig: Niebelungen Platz 11,
Hans Porner Str. 1 und EKZ Heidberg und in Wolfenbüttel am Doktorkamp.

http://www.fleischerei-neubauer.de

2018
Auch äußerlich gibt es immer wieder hier und da Veränderungen.

Evy, Sabiene, Natascha und Silli!

Weihnachten 2018 auf dem Weihnachtmarkt in Wolfenbüttel!